13 Reasons Why – CAMPING

Um dem Alltag zu entkommen braucht es nicht gleich zwei Wochen Spanien im fünf Sterne Hotel, ein Camping Kurztrip reicht auch! – Warum wir Camping wieder lieben, 13 Gründe warum auch DU Camping eine Chance geben solltest.

1. Sei eins mit der Natur

Ob Wildcamping oder ein Campingplatz in den Dünen – so nah an die Natur kommt man in keinem Hotel, zumindest nicht für einen Preis wie beim Camping. Augen auf und du stehst mitten drin, in der Natur. Wache auf vom Vogelgezwitscher oder Meeresrauschen, vielleicht hoppelt sogar grad ein Hase an deinem Zelt vorbei?

 

2. Fast Kostenlos

Was viele nicht wissen, in einigen Ländern kann man kostenlos Campen und selbst wenn das nicht möglich ist, einen guten Campingplatz findet man schon für 10-20 Euro die Nacht. Teurer geht es natürlich immer, aber wer sparen will – Camping ist meist eine preisgünstigere Alternative und nicht unbedingt weniger schön.

 

3. Freiheit

 

Zelt, Wohnmobil, Wohnwagen – mach dir deine Unterkunft wie du möchtest. Bleib so lange wie du willst und nur dort wo es dir gefällt. Sei frei - es gibt nichts was es nicht gibt.

4. Frieden

Nirgends ist es so friedlich wie in der Natur oder auf dem Camping Platz. Jeder macht sein Ding, nach seinem eigenen Plan und doch Harmoniert alles perfekt. Jeder grüßt jeden und steht mit Rat und Tat zur Seite wenn es Probleme gibt.

 

5. Offline sein 

Na klar, auch beim Camping gibt es oftmals WLAN, aber wer braucht das schon in der Natur? Und beim Wildcamping gibt es das sowieso nicht. Strom hat auf dem Campingplatz eine ganz andere Bedeutung als in einer Ferienwohnung (Wasserkocher und Föhn gleichzeitig an? – Wunschvorstellung) und so bekommt das ABSCHALTEN nochmal eine ganz neue Bedeutung.

 

6. Keine Kleiderordnung

Kennt ihr die? Die älteren Herren die über den Campingplatz wandern mit Bierbauch und Badehose - warte, oder ist es eine Unterhose? Das Unterhemd hilft dabei nicht wirklich weiter… Jeder kennt ihn, den typischen Camper Look – oder auch nicht ? Denn beim Camping gibt es keine Kleiderordnung, jeder trägt was er möchte und es ist sch*** egal! Mal ganz ehrlich, wie oft hat man schon die Freiheit anzuziehen was man will, wann man will und wo man will?

 

7. Minimalismus

Denn du nimmst nur das mit, was du auch wirklich brauchst. Primär natürlich aus Platzgründen aber – mehr brauchen wir ja eigentlich nicht oder?

 

8. Mindfulness

Entschleunigen und bewusst leben, nirgends geht das besser als beim Camping im Einklang mit der Natur, mit allem was nötig ist und nicht mehr. Genieße die Ruhe, den Frieden, den Sonnenuntergang und atme entspannt aus. So lässt sich das Leben genießen.

 

9. Einschlafen

Mit dem Wellenrauschen oder Wind? – Was gibt es schöneres?!

 

10. Individualität

 Es gibt weder Kleiderordnung noch Tagesplan, jeder lebt so wie er möchte, wie er gerade Lust und Laune hat, einfach in den Tag hinein.

 

11. Abenteuer

 Je nach dem wo der Campingplatz ist, kann da schonmal ein Gang zur Toilette ein riesen Abenteuer werden – vor allem Nachts. Eine Nacht auf einem Vulkan zelten oder in der Wildnis Skandinaviens umringt von Elchen oder gar Bären - alles ist möglich. Abenteuer pur.

 

12. Zusammenhalt

Nirgendwo ist der Zusammenhalt größer als beim Campen, sei es beim gemeinsamen auspacken und aufbauen oder wenn es ums Essen machen geht. Jeder hat seine Aufgabe. Und die Nachbarn? Die fragen sowieso immer ob alles in Ordnung ist und ob man Hilfe braucht. Wer weiß, vielleicht legen sie einem sogar frische Brötchen vors Zelt oder helfen einem beim Koffer packen am Ende des Urlaubs?!

 

13. Gesund

Schon Oma predigte uns früher - frische Luft ist gesund! Daran hat und wird sich nichts ändern. Draußen sein ist gut für die Gesundheit und da man beim Camping quasi non-stop draußen ist, könnten wir nichts besseres für uns tun.

 

WEIL CAMPING EINFACH COOL IST!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0